01. Dezember
Mittwoch, 19:00 Uhr

Mühlerama, Seefeldstrasse 231, Zürich

Food & You: Ein Citizen Projekt zu personalisierter Ernährung

Wie reagiert der Körper auf unter­schiedliche Lebens­mittel? Weshalb ist man nach gewissen Mahlzeiten immer noch Hungrig und nach anderen fühlt man sich stundenlang satt?

Das Digital Epidemology Lab der EPFL Lausanne erforscht diese Zusam­menhänge seit 2019 in der grossangelegten Studie Food & You. Harris Héritier, Data Scientist und Projekt­manager, präsentiert an diesem Abend den wissen­schaft­lichen Kontext der Ernährungsstudie und stellt sich den Fragen des Publikums.

Die Veran­staltung ist kostenlos und hybrid, mit einer Teilnahme im Museum oder online via Zoom.

▸ weitere Infos…

03. Dezember
Freitag, 08:00 Uhr

Treffpunkt: Kumo6 auf dem Bucheggplatz

StadtLandVelo

Mit dem Projekt StadtLandVelo schlägt das Bündnis von Boimig, Crowd Container, Permaschmaus und Vélorution, eine Brücke zwischen Landwirtschaftsbetrieben und der urbanen Bevölkerung. Gemeinsam fahren wir mit dem Velo zu Betrieben in der Region, unterstützen die Produzent*innen bei der täglichen Arbeit und erfahren mehr über Permakultur, regenerative Landwirtschaft oder den Aufbau der Humusschicht.

Am Freitag, 3.12.2021 treffen wir uns mit unseren Velos um 8:00 Uhr beim Kumo6 auf dem Bucheggplatz und fahren zu SlowGrow in Mönchaltorf (23 km). Wir sind den ganzen Tag bis ca. 16:30 Uhr auf dem Hof. Bitte nehmt eure eigene Verpflegung mit.

Anmelden kannst du dich unter >www.stadt-land-velo.ch<

▸ weitere Infos…

04. Dezember
Samstag, 08:00 Uhr

Treffpunkt: POT, Birmensdorferstr. 431, 8055 ZH

StadtLandVelo

Mit dem Projekt StadtLandVelo schlägt das Bündnis von Boimig, Crowd Container, Permaschmaus und Vélorution, eine Brücke zwischen Landwirtschaftsbetrieben und der urbanen Bevölkerung. Gemeinsam fahren wir mit dem Velo zu Betrieben in der Region, unterstützen die Produzent*innen bei der täglichen Arbeit und erfahren mehr über Permakultur, regenerative Landwirtschaft oder den Aufbau der Humusschicht.

Am Samstag, 4.12.2021 treffen wir uns mit unseren Velos um 8:00 Uhr beim POT an der Birmensdorferstr. 431, 8055 ZH und fahren zur Nusseria in Mettmenstetten (19 km). Wir sind den ganzen Tag bis ca. 16:30 Uhr auf dem Hof. Bitte nehmt eure eigene Verpflegung mit.

Anmelden kannst du dich unter <www.stadt-land-velo.ch>

▸ weitere Infos…

07. Dezember
Dienstag, 18:00 Uhr

Mühlerama - Mühle Tiefenbrunnen, Seefeldstrasse 231, 8008 Zürich

Pain d'èpice und Dörrbirnenfladen

In diesem Kurs widmet sich Elisabeth-Fülscher-Expertin Susanne Vögeli zwei Gebäck-Spezialitäten aus dem Fülscher-Repertoire, welche dank ihrer warmen Aromatik gut in die kalte Jahreszeit passen: Im Originalrezept Nr. 1400 «Pain d'èpice» von Elisabeth Fülscher nehmen wir den Zuckeranteil etwas zurück, und reichern dafür mit Aromen von gutem Kakao und frisch zerkleinertem Zitronat an. Mit den Gewürzen kann in diesem Gebäck nach Belieben gespielt werden. Zu Zimt und Muskat kommt neu noch etwas Piment und Kubebenpfeffer dazu. Warme Düfte, die den Advent einläuten.

Die berühmtesten Vertreter der Backwaren mit getrockneten Birnen sind wohl die Fladen aus dem Toggenburg und Appenzell. Die fast schwarzen Weichspeckbirnen, gedörrt und dann gedämpft, machen das Einweichen überflüssig und sind mit Messer oder Cutter einfach weiter zu verarbeiten und kommen im überarbeiteten Rezept Nr. 1462 «Birnenfladen» bestens zur Geltung.

▸ weitere Infos…

09. Dezember
Donnerstag, 20:00 Uhr

Mühlerama, Mühle Tiefenbrunnen, Seefeldstrasse 231, 8008 Zürich

Veganes Adventsgebäck aus Hülsenfrüchten

Weihnachtsleckereien zuckerarm und gesund zubereiten. Für gewöhnlich haben die vielen Guetzli in der Adventszeit einen erheblichen Impact - auf die Hüften und auf das Klima, denn Omas feine Weihnachsguetzli strotzen nur so vor Butter, Eiern und Zucker. Dass das nicht sein muss, zeigt Lena Rutishauser aka Linsenlena in diesem Kurs.

Um ihre Lust auf Süsses zuckerärmer, proteinreicher, nachhaltiger und gesünder zu stillen, hat sie in jahrelanger Arbeit Rezepturen für Kuchen, Torten und Cookies auf Basis von Bohnen, Linsen und gesunden Zuckeralternativen entwickelt.

Holen wir die Guetzlidose aus dem Keller: In diesem Kurs backen wir verschiedene Weihnachtsguetzli, die wir mit nach Hause nehmen.

CHF 145.00 inkl. Verpflegung

▸ weitere Infos…

11. Dezember
Samstag, 14:00 Uhr

Brachland | Brachstrasse 12 | 8608 Bubikon

Solawi-Info-Nachmittag / Einblick in die Solidarische Landwirtschaft

Unter dem Motto Global denken – lokal ackern laden Cindy & Jürg vom Brachland am Samstag, 11.12.2021 herzlich zum Solawi-Info-Nachmittag ein. Auf Hof und Feld erfährst Du hautnah, wie die solidarische Form der Landwirtschaft funktioniert, worauf es bei verantwortungsvoller Lebensmittelproduktion ankommt und wie wir alle gemeinsam einer bewussten Lebensweise entgegenwachsen.

Nach dem Rundgang und den Einblicken ist bei warmer Suppe (aus Zutaten vom Hof) Zeit für geselliges Beisammensein, Austausch und Vernetzung.

Alle, die sich für Beeren, Obst und Gemüse direkt vom Hof interessieren – und ganz besonders Menschen, die gemeinsam mit uns die Landwirtschaft der Zukunft säen wollen – sind herzlich eingeladen.

Cindy & Jürg freuen sich auf bekannte und noch unbekannte Gesichter!

PS: Hier kannst Du Dich schon vorab über die Brachland-Solawi informieren: https://solawi-brachland.ch/

Anreise: Es stehen KEINE Parkplätze vor Ort zur Verfügung! Bubikon ist gut erreichbar mit der S5 und der S15 (alle 15 min). Kommt daher bitte per ÖV, Velo oder zu Fuss. Vom Bahnhof Bubikon bis zu unserem Hof dauert der Fussmarsch je nach dem 10-15 min. Gut machbar also… Wer doch mit dem Auto kommt, parkiert beim P+R am Bahnhof Bubikon. Nähere Infos dazu hier: https://www.bubikon.ch/parkmoeglichkeiten/18329 Parkieren beim Züriwerk ist verboten!

▸ weitere Infos…

13. Dezember
Montag, 19:00 Uhr

KARL DER GROSSE, Kirchgasse 14, 8001 Zürich

FoodTalk #6 - Nachhaltiges Weihnachtsessen

Austausch rund ums Weihnachtsessen 2021: Wie wird es nachhaltig?

Essen mit dem Arbeitsteam, schlemmen im Familienkreis: Das gehört für viele zur Weihnachtszeit dazu. Dabei werden traditionsgemäss oft fleischlastige Gerichte mit exotischen Zutaten aufgetischt. Ist diese Art von Essen während Weihnachten noch zeitgemäss? Wie können wir mit Traditionen brechen, ohne gleich eine (Familien)Krise auszulösen? Worauf können wir bei der Planung eines nachhaltigen Weihnachtsmenüs achten?

Beim letzten FoodTalk in diesem Jahr stehen dir ausgewählte Expert*innen Rede und Antwort auf diese und andere Fragen rund ums Weihnachtsessen!

Mit dabei sind:

Anna Pearson, Slow-Food-Köchin und Autorin

Priska Baur, Agronomin und NOVANIMAL-Projektleitung

Johanna Kuhn, Leiterin Landwirtschaftspolitik Sentience Politics

Richard Kägi, Foodscout

Der Anlass findet um 19 Uhr im Karl der Grosse an der Kirchgasse 14 in Zürich statt. Der Zutritt zum Anlass benötigt ein COVID-Zertifikat und einen gültigen Ausweis. Die Teilnahme ist kostenlos, aber aufgrund der beschränkten Platzzahl ist eine Anmeldung bis am 10. Dezember erforderlich. Wir freuen uns auch immer, wenn Teilnehmende ein Supporter-Ticket buchen und mit dieser Spende den FoodTalk auch in Zukunft möglich machen.

Der informelle Austausch wird organisiert von KernGrün, dem Verein Crowd Container, dem Ernährungsforum Zürich und Slow Food Zürich Stadt mit Unterstützung des Zentrums Karl der Grosse.

▸ weitere Infos…

18. Dezember
Samstag, 08:00 Uhr

Treffpunkt: POT, Birmensdorferstr. 431, 8055 ZH

StadtLandVelo

Mit dem Projekt StadtLandVelo schlägt das Bündnis von Boimig, Crowd Container, Permaschmaus und Vélorution, eine Brücke zwischen Landwirtschaftsbetrieben und der urbanen Bevölkerung. Gemeinsam fahren wir mit dem Velo zu Betrieben in der Region, unterstützen die Produzent*innen bei der täglichen Arbeit und erfahren mehr über Permakultur, regenerative Landwirtschaft oder den Aufbau der Humusschicht.

Am Samstag, 18.12.2021 wir uns mit unseren Velos um 8:00 Uhr beim POT an der Birmensdorferstr. 431, 8055 ZH und fahren zum Birchhof in Oberwil-Lieli (11 km). Wir sind den ganzen Tag bis ca. 16:30 Uhr auf dem Hof. Bitte nehmt eure eigene Verpflegung mit.

Anmelden kannst du dich unter <www.stadt-land-velo.ch>

▸ weitere Infos…

11. Januar
Dienstag, 18:00 Uhr

Mühlerama - Mühle Tiefenbrunnen, Seefeldstrasse 231, 8008 Zürich

Emmer, Einkorn und Kamut – Kochkurs und Kulturgeschichte

Alle alten Hochkulturen der Menschheit wurden von diesen kleinen Körnern begleitet, wenn nicht gar ermöglicht: Emmer, Einkorn und Khorasanweizen (Kamut). Gleichwohl wurden sie um 1780 von der Kartoffel aus den Küchen verdrängt. Susanne Vögeli holt die drei heute nur noch wenig bekannten Getreidesorten in ihrem Kurs auf den Teller zurück. Unter ihrer Anleitung bereiten Sie Tabouleh, Pilaw, Nudeln, Grissini, Suppen und ein süsses Gebäck aus Emmer, Einkorn und Kamut zu. Ausserdem werden Sie mit der Geschichte, küchentechnischen Eigenheiten und gesundheitlichen Aspekten dieser wertvollen Nahrungsmittel vertraut gemacht. Zum Schluss werden alle Gerichte aufgetischt und gemeinsam verkostet.

▸ weitere Infos…

Rückblick

28.11.2021
Sonntag

Karl der Grosse, KOSMOS Kino, Arena Cinemas

films for future Festival

Erlebe an 23 Tagen mindestens 24 Filme, Diskussionen, Aktivist:innen, Expert:innen, Workshops und vieles mehr.

Schwerpunktthemen am films for future festival 2021: Erhalt der Biodiversität, Klimaschutz und Lebensqualität ohne Überkonsum.

Fragen, die uns beschäftigen: Warum haben Millionen Menschen keine Energie oder Zugang zu Wasser, doch gleichzeitig wachsen weltweit die Müllberge? Warum werden intakte Urwälder abgeholzt, obwohl das Artensterben gigantische Ausmasse annimmt? Und was haben wir hier in der Schweiz und in Europa damit zu tun?

Am 16. November zeigen wir den Film «Anders essen – Das Experiment» von Kurt Langbein und Andrea Ernst im Karl der Grossen.

23.11.2021
Dienstag, 13:30 Uhr

online per Zoom

Nachhaltige Lebensmittelproduktion und Ernährung:

SCHLÜSSELFAKTOREN FÜR DIE ÖFFENTLICHE GESUNDHEIT: TABLE RONDE NFP69

Public Health Schweiz und das Nationale Forschungsprogramm «Gesunde Ernährung und nachhaltige Lebensmittelproduktion» NFP69 laden zu einem hochrangig besetzten «Runden Tisch» ein: Die Direktorinnen und Direktoren der vier Bundesämter Gesundheit, Umwelt, Ernährung und Landwirtschaft werden anwesend sein sowie Vertretende aus den Kantonen, Forschende und zwei Nationalrätinnen. Wir diskutieren mit ihnen, wie wir eine nachhaltige Lebensmittelproduktion mit einer ausgewogenen Ernährung verbinden können, um einen Beitrag zu den Nachhaltigkeitszielen 2030 sowie zur öffentlichen Gesundheit zu leisten.

Diskutieren Sie mit! Die Veranstaltung richtet sich an Verbände im Bereich Gesundheit, Umwelt, Ernährung und Landwirtschaft, an kantonale und Bundesstellen, an Forschende sowie an die Politik und Medien. Interessierte Personen aus der Bevölkerung sind ebenfalls herzlich eingeladen.

Zum Programm: https://public-health.ch/documents/1631/Programm_TableRonde_NFP69_DE_pSyfhbW.pdf.

Das Forum wird online per Zoom durchgeführt. Sie erhalten den Zugangscode und eine Anleitung zu Zoom kurz vor dem Anlass.

21.11.2021
Sonntag

Dynamo und ComedyHaus, Volkshaus, Zürich

Filme für die Erde Festival

Am 19. & 21. November bringt das schweizweite «Filme für die Erde Festival» die besten Umweltdokus nach Zürich! In der 11. Festivalausgabe dreht sich alles um Konsum, Ernährung und nachhaltige Landwirtschaft. Was wissen wir eigentlich über die Produkte, die wir konsumieren? Erfahre mehr über die Geschichten hinter unseren Produkten sowie wichtige ökologische Fragen. Eine Schweizer Premiere und Kurzfilme inklusive! Neben hochkarätigen Filmen erwartet dich ein vielfältiges Programm mit thematisch passenden Ausstellungsständen, Workshops und Diskussionen, an denen du gleich selbst aktiv werden kannst.

Das Programm ist vielfältig – der Eintritt kostenlos.

19. November im Dynamo & ComedyHaus: 12:15-ca.22:00 Uhr

21. November im Volkshaus: 12:00-ca.19:30 Uhr

Instagram: @filmefuerdieerde_ch Facebook: @filmefuerdieerde

16.11.2021
Dienstag, 19:00 Uhr

Karl der Grosse

«Anders Essen – Das Experiment» ein Film von Kurt Langbein und Andrea Ernst

Am 16. November 2021 zeigen wir im Rahmen des **films for future festival" den Film «Anders Essen – Das Experiment» von Kurt Langbein und Andrea Ernst. Drei Familien wagen sich in den Selbstversuch. Könnten wir uns tatsächlich von der uns zustehenden Fläche im Inland ernähren?

Im Anschluss findet ein Gespräch mit Christine Brombach, Dozentin für Consumer Science an der ZHAW und Michel Roux, Co-Präsident Ernährungsforum Zürich, Beirat Weltacker Schweiz, Moderation: Laszlo Schneider

ZUM FILM:

«Anders Essen – Das Experiment» Kurt Langbein & Andrea Ernst | Ö 2020 | 88'| Dokumentarfilm | D/ohne UT

Unsere Art zu essen belastet das Klima. Doch wie gross ist die CO2-Last tatsächlich und stimmt die Behauptung, dass unsere Rinder eigentlich auf den Feldern der Sojabauern in Brasilien stehen? Für den Film «Anders Essen – Das Experiment» wird erstmals ein Acker mit genau jenen Getreiden, Gemüsen, Früchten, Ölsaaten und Gräsern bepflanzt, die pro Person auf unseren Tellern landen – und die die Industrie u.a. zu Futtermitteln für Tiere verarbeitet. Es entsteht ein Feld von 4.400 m2 Größe, die Fläche eines kleinen Fußballfeldes, das der «durchschnittliche» Bürger benötigt. Zwei Drittel davon liegen im Ausland. Insgesamt verbrauchen wir doppelt so viel, wie uns eigentlich zusteht: Würden sich alle Menschen so ernähren, bräuchten wir eine zweite Erde. Lässt sich daran etwas ändern? Drei Familien wagen sich in den Selbstversuch. Sie beginnen regional einzukaufen und entdecken das Kochen neu. Das Ergebnis überrascht. Anders essen verändert tatsächlich unseren Landverbrauch und die CO2-Last.

TRAILER zum Film: https://www.youtube.com/watch?v=xlkYSKDVGQk

06.11.2021
Samstag, 08:30 Uhr

von Zürich nach Mettmenstetten

StadtLandVelo

Weisst du, was Permakultur oder regenerative Landwirtschaft genau bedeuten? Oder wie sich die Fruchtbarkeit der Böden in der Schweiz verbessern lässt?

Mit solch spannenden Fragen setzen wir uns bei StadtLandVelo auseinander und schlagen dabei eine Brücke zwischen Landwirtschaftsbetrieben und der urbanen Bevölkerung. Gemeinsam fahren wir mit dem Velo zu Betrieben in der Region, helfen den Produzent*innen bei der täglichen Arbeit und erfahren mehr über Wege hin zu einer vielfältigen, klimapositiven Landwirtschaft.

Die drei Höfe befinden sich alle in der Umgebung von Zürich und sind mit dem Velo bequem in einer bis eineinhalb Stunden erreichbar. Es sind keinerlei Vorkenntnisse nötig, lediglich die Bereitschaft, auch mal etwas dreckige Hände zu bekommen 😉

Für diesen Ausflug zur Nusseria in Mettmenstetten treffen wir uns mit unseren Velos am Samstag, 6.11.21, um 8:30 Uhr vor dem POT an der Birmensdorferstrasse 431, 8055 Zürich.

StadtLandVelo ist eine Kollaboration zwischen Boimig, Crowd Container, Permaschmaus, Vélorution und den besuchten obigen Landwirtschaftsbetrieben.

06.11.2021
Samstag, 10:00 Uhr

Stadtgärtnerei Zürich

Martinimarkt

Am Martinimarkt werden viele EFZ Mitglieder ihre Spezialitäten anbieten:

Centrale Végétale, Einmachbibliothek, Essento, Garçoa, Haltbarmacherei, KernGrün, laflor, MIKAS, Nÿcha, ortoloco, StadtPur, SUUR, Taucherli, The Tiny Factory, VUNA, WABE 3, Worm Up, Zum Guten Heinrich.

Eine perfekte Gelegenheit, um sich mit den ersten Weihnachtsgeschenken einzudecken!

06.11.2021
Samstag

schweizweit, offline & online

Tage der Agrarökologie

Vom 1. - 6. November 2021 findet schweizweit eine Veranstaltungsreihe zur Agrarökologie statt. Was hinter diesem Begriff steckt, soll durch die «Tage der Agrarökologie» erlebt, verstanden und weitergedacht werden. Während der Veranstaltungsreihe beleuchten verschiedene Organisationen schweizweit die vielfältigen Aspekte der Agrarökologie und zeigen auf, wie diese zu einem nachhaltigen Wandel unseres Ernährungssystems führen kann - für Laien und Expert*innen.

Die Reihe wird vom Netzwerk Agroecology works! koordiniert. Das Netzwerk umfasst viele Organisationen und Initiativen, die sich gemeinsam für ein nachhaltiges Ernährungssystem in der Schweiz einsetzen.

Mehr Informationen zur schweizweiten Veranstaltungsreihe und den einzelnen Events: https://www.agroecologyworks.ch/de/events.php#

Zusätzlich zu den Tagen der Agrarökologie wurde eine Petition lanciert. Politik und Gesellschaft sind sich einig darin: Wir müssen unsere Land- und Ernährungswirtschaft dringend verändern. Wir brauchen gesunde Nahrung für alle, produziert in einer Weise, die Umwelt und Tierwohl respektiert sowie allen einen fairen Lohn ermöglicht. Agrarökologie ist ein vielversprechender Ansatz, um dies zu erreichen. Dementsprechend spielt die offizielle Schweiz international eine wichtige Rolle in der Förderung der Agrarökologie. Dennoch ist in der Schweizer Politik ein klares Bekenntnis zur Agrarökologie noch nicht angekommen. Wir fordern, dass die Schweiz ihre Land- und Ernährungswirtschaft konsequent auf Agrarökologie ausrichtet. Unterschreibe und teile jetzt die Petition, um zu zeigen, dass unsere Forderungen von einem grossen Teil der Bevölkerung unterstützt werden: https://act.campax.org/petitions/agrarokologie-fordern-in-der-schweiz-und-weltweit

05.11.2021
Freitag, 09:30 Uhr

von Zürich nach Mönchaltorf

StadtLandVelo

Weisst du, was Permakultur oder regenerative Landwirtschaft genau bedeuten? Oder wie sich die Fruchtbarkeit der Böden in der Schweiz verbessern lässt?

Mit solch spannenden Fragen setzen wir uns bei StadtLandVelo auseinander und schlagen dabei eine Brücke zwischen Landwirtschaftsbetrieben und der urbanen Bevölkerung. Gemeinsam fahren wir mit dem Velo zu Betrieben in der Region, helfen den Produzent*innen bei der täglichen Arbeit und erfahren mehr über Wege hin zu einer vielfältigen, klimapositiven Landwirtschaft.

Die drei Höfe befinden sich alle in der Umgebung von Zürich und sind mit dem Velo bequem in einer bis eineinhalb Stunden erreichbar. Es sind keinerlei Vorkenntnisse nötig, lediglich die Bereitschaft, auch mal etwas dreckige Hände zu bekommen 😉

Für diesen Ausflug zu SlowGrow in Mönchaltorf treffen wir uns mit unseren Velos am Freitag, 5.11. um 8:30 Uhr vor dem Kumo6 auf dem Bucheggplatz.

StadtLandVelo ist eine Kollaboration zwischen Boimig, Crowd Container, Permaschmaus, Vélorution und den besuchten obigen Landwirtschaftsbetrieben.

05.11.2021
Freitag, 17:30 Uhr

ETH Zürich, Hauptgebäude

Food Day @ETH World Food System Center Research Symposium 2021

Das öffentliche Symposium «Food Day @ETH» beleuchtet Forschungsprojekte, die vom World Food System Center unterstütz werden, sowie weitere ernährungssystemrelevante Forschungen, die von den Mitgliedern und ihren Gruppen an der ETH Zürich, Agroscope, Eawag, Empa und FiBL durchgeführt werden. Das Symposium umfasst Präsentationen der finanzierten Projekte sowie eine Podiumsdiskussion mit Partnern aus Industrie, Regierung und Wissenschaft. Die Plätze für diese Veranstaltung sind begrenzt. Eine Anmeldung ist erforderlich. https://forms.gle/yeng8MYXAjGeGdAA9

Am 3. November 2021 findet zudem eine «Online-Networking-Postersitzung» statt, bei der Poster von laufenden Forschungsprojekten zum Lebensmittelsystem des Zentrums vorgestellt werden, und den Teilnehmern die Möglichkeit einen Einblick in die aktuelle Forschung bietet, sowie sich direkt mit den WissenschaftlerInnen auszutauschen.