16. Juni
Mittwoch, 18:00 Uhr

dieCuisine, Geerenweg 23a Zürich Altstetten

leHöck - Welche Rolle hat Geld bei der Entwicklung nachhaltiger Foodsysteme?

Wenn es um nachhaltig angebaute und produzierte Lebensmittel geht, erfahren Konsumenten dies meist mit einem erhöhten Verkaufspreis. Wie also wird es gelingen die Lebensmittelversorgung für alle nachhaltiger zu gestalten und zugänglich zu machen?

Geldströme entlang der Wertschöpfungskette spielen dabei eine sehr wichtige Rolle, oft fehlt es an Transparenz und an Vertrauen über faire Konditionen für alle Beteiligten. Was wäre, wenn wir gemeinsam neue Werte aushandeln, neue Modelle kreieren und diese gemeinsam ausprobieren?

Darüber sprechen wir in diesem leHöck mit Melanie Gajowski und Fabienne Vukotic, die uns Geschichten übers Experimentieren und Realisieren alternativer Wege aufzeigen.

Gemeinsam mit Ihnen öffnen wir in diesem leHöck einen Raum zum Träumen und zum Realisieren einer gesunden, nachhaltiger Nahrungsmittelversorgung mit Blick auf das Gemeinwohl.

  • Melanie ist Mitglied der Geschäftsleitung für den Bereich Entwicklung & Kreditrisikomanagement der Alternative Bank Schweiz und wirkt als Brückenbauerin neuer Strukturen zwischen Menschen, Wirtschaft und Natur.

  • Fabienne ist Geschäftsleiterin des Ernährungsforum Zürich und unter anderem Botschafterin für SEEDS – ein neues kooperatives und regeneratives Wirtschaftssystem.

Für beide ist Gemeinwohl das oberste Gebot ihres Tuns. Wir freuen uns auf eure Teilnahme und Mitwirkung, wenn es im Workshop um die Frage geht: «Wie lässt sich ein neues Narrativ über Geld in der Verantwortung für nachhaltiges Schaffen, Wirken und Konsumieren von Lebensmittel kreieren?"

Eintritt frei

Gastgeberin dieses leHöck ist Marina (dieCuisine). Sie ist Mitgründerin von dieCuisine und beschäftigt sich seit vielen Jahren mit Start-Ups, Innovationsprozessen und Kreislaufwirtschaft in der Lebensmittelbranche.

▸ weitere Infos…

21. Juni
Montag, 17:00 Uhr

8002 Zürich

Ayurvedisch Juni 2021 - VEGETARISCH

Wir entdecken die ursprünglichen Genüsse Indiens für ein neues Geschmackserlebnis! Frisch gemahlen Gewürze, OHNE Knoblauch & Zwiebeln, biologische Zutaten, Liebe und eine Fülle an tollen Rezepten. Ein hausgemachtes Fladenbrot und ein Chai Tee werden nicht fehlen! Wir lernen, in jedem Kurs Zutaten sinnvoll zu ergänzen und mit der Saison und dem verfügbaren Marktangebot zu kochen!

▸ weitere Infos…

30. Juni
Mittwoch, 14:00 Uhr

Zürich, Voltastrasse

Better Gardens - Workshop zu Biodiversität in Stadtgärten

Sie wollen einen Beitrag zur Artenvielfalt und zu gesunden Böden in der Stadt leisten? Das ist grossartig!

Bei dieser begleiteten Gartentour entdecken Sie Aspekte der tier- und bodenfreundlichen Gartenpraxis und lernen ausgewählte Ergebnisse des vierjährigen Forschungsprojekts "Better Gardens" kennen. Ausserdem lernen Sie eine Methode zur Bodenbeurteilung kennen und erfahren, wie man die Bodenfruchtbarkeit erhält. Während dem Rundgang werden Ihnen Tipps zur Förderung der Biodiversität und Steigerung der Aufenthaltsqualität im Garten verraten.

Teilnahme ist kostenlos!

Die Veranstaltung wird begleitet von einem Team von WissenschaftlerInnen des Forschungsinstituts für biologischen Landbau (FiBL) und der Eidgenössischen Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft (WSL). Finanziert wird das Projekt vom Schweizerischen Nationalfonds (SNF).

▸ weitere Infos…

31. Mai – 30. Juni
Montag–Mittwoch

Online

Individuelle Beratungen

Wir alle wünschen uns ein einfacheres Leben. Viele kaufen aus einem Gefühl der Sicherheit heute Flaschenwasser. Dies obwohl unser Leitungswasser in mehrfacher Hinsicht das bessere Lebensmittel ist - für unsere Natur und unsere Gesundheit. Nach einem Gespräch weisst du was zu tun ist, dass auch dein Leitungswasser wie frisch aus der Quelle schmeckt. Du erfährst warum Kalk nicht schlecht ist und was es braucht, dass er nicht mehr stört. Wir schauen die Wasseranalyse deines Versorgers an und sprechen über deine Bedürfnisse in Sachen Wasser. So können wir abschätzen ob und welche Massnahmen für quellfrisches, gesundes Trinkwasser in deinem Zuhause, Büro oder Unternehmen notwendig sind.

▸ weitere Infos…

08. Juli
Donnerstag, 17:00 Uhr

8002 Zürich

Mezze Juli 21

Wir produzieren zusammen die beliebstesten Mezze Rezepte für ein tolles orientalisches Büffet. Hummus, Fattousch und weitere köstliche Rezepte warten auf euch.
Wir nutzen Kräuter aus unserem Garten und verarbeiten und verwerten die Produkte so, dass kein Foodwaste entsteht.

Gleich anmelden, die wenigen Plätze sind begehrt!

▸ weitere Infos…

19.–23. Juli
Montag–Freitag

Schulhaus Kappeli, Zürich - Altstetten

LimeTree Camp

LimeTree Camp ist ein Ferienkurs für Kinder von 9 - 12 Jahren. Es verbindet Wissen und Sensibilisierung in den Bereichen Ernährung, Gesundheit und Nachhaltigkeit mit Kochen und Bewegung.

Für fünf Tage gehst du auf eine Weltreise des Essens und des Sports: Du lernst Spannendes über die Bedeutung von gesundem Essen und über die Herkunft unserer Lebensmittel. Zusammen mit einem Profikoch des Restaurant tibits kochst du zudem frische und feine Menus aus verschiedenen Ländern. Am Nachmittag bewegst du dich in Sportarten ausgewählter Länder Europas, Afrikas, Asiens und Südamerikas. Am letzten Tag sind deine Eltern eingeladen, deine Kochkünste zu geniessen.

Inbegriffen im Angebot ist: Mittagessen, z’Nüni und z’Vieri, Kochschürze und das LimeTree Kochbuch.

▸ weitere Infos…

07. August
Samstag, 10:00 Uhr

Wernetshausen

Permakultur für Einsteiger - Workshop

In diesem Kurs werden wir die Grundlagen der Permakultur kennenlernen. Die gelernte Theorie werden wir an Praxisbeispielen direkt im PermaTerra Garten beobachten oder umsetzen können. Dazu gehören die Themen: Philosophie der Permakultur, Gartendesign, Kompostierung, Gemüsebeet anlegen, Wassermanagement, Kreisläufe schaffen, Mischkulturen und Pilzanbau.

Am Mittag werden wir gemeinsam kochen, natürlich mit Produkten aus dem eigenen Garten.

▸ weitere Infos…

14. September
Dienstag, 14:30 Uhr

8002 Zürich

Cupcakes Plant-based

Diese Cupcakes sind leicht und ein Genuss ohne Reue!

Pflanzlich backen ist mittlerweile ein Trend, den auch du einfach erlernen kannst. Auch als Vorrat für spontanen Besuch passend. Wir süssen klassisch und alternativ.

Auf dem Plan stehen diverse Böden und verschiedene Toppings für tolle vegane Cupcakes. Kursbeginn mit Willkommensgetränk.

Selbstgemachtes zum mitnehmen inklusive!

▸ weitere Infos…

17. September
Freitag, 17:30 Uhr

Stadthausanlage (tbc)

Foodsave-Bankett Zürich

An einer langen, festlichen Tafel mitten in Zürich nehmen Freunde neben Fremden Platz, Kinder neben Senioren, Touristinnen neben Studenten und Randständige neben der Lokalprominenz: es sind alle eingeladen ein feines Menü aus geretteten Lebensmitteln zu geniessen – und dürfen dafür bezahlen, was es ihnen wert ist. Das Foodsave-Bankett wird von verschiedenen Organisationen, Vereinen und vielen Freiwilligen durchgeführt. Es ist ein urbanes Erntedankfest, welches ganz im Zeichen des kulinarischen Genusses und der Vermeidung von Food Waste steht. Dabei steht das Brot im Zentrum – ein Lebensmittel, das besonders oft im Abfall landet. Und auch vom Korn zum Teller entsteht viel Foodwaste.

Als Abschluss findet eine kleine, urbane Erntedank-Feier in der Wasserkirche statt.

16.–18. September
Donnerstag–Samstag

Sihlcity

Soil to Soul: HEALTH. FUTURE. FOOD. SYMPOSIUM.

Komm auf den Boden: Genuss und Gesundheit haben den gleichen Ursprung, und das ist unser Erdboden. Das Symposium Soil to Soul befasst sich von Grund auf mit den Themen Ernährung, Genuss und Gesundheit und beleuchtet zukünftige Chancen und Herausforderungen.

Experten präsentieren erstmals in der Schweiz neuste Forschung und Konzepte, Produzentinnen geben dir Produkte auf dem neusten Stand bodenfreundlicher Agrikultur zum Probieren. Und an Masterclasses kann dein und unser Wissen für zukünftige Debatten Wurzeln schlagen. Sei dabei, wenn sich eine neue Bewegung formiert!

Am 18. September gibt es eine Keynote von Michel Roux (EFZ) und Yvonne Lötscher (Leiterin Strategie Nachhaltige Ernährung) zur Umsetzung der Strategie Nachhaltige Ernährung

▸ weitere Infos…

16.–26. September
Donnerstag–Sonntag

Zürich

FOOD ZURICH 2021 – Ausschreibung offen

Ein Wein-Kurs? Spaziergänge durch die Stadt und danach gemeinsam Gemüse einmachen? Ein Slow-Food-Markt? Das knusprigste Sauerteigbrot backen? Am Ernährungssymposium über sinnvollen Konsum diskutieren? Das alles ist FOOD ZURICH – und noch viel mehr. Die sechste Ausgabe findet vom 16. - 26. September 2021 statt. Der Schwerpunkt dieses Jahr ist die kulinarische Zukunft: Was wir uns auf den Teller schöpfen, soll einerseits die Gesundheit der Menschen fördern, aber auch die Ressourcen unseres Planeten schonen.
Das Food-Festival bietet all den essbegeisterten Produzenten, Köchinnen und Kulinarik-Tüftlern während 11 Tagen eine Bühne – und den Besuchern aus aller Welt eine unvergleichliche Genuss-Erfahrung.

▸ weitere Infos…

02.–03. Oktober
Samstag–Sonntag

Halle 622, Therese-Giehse-Strasse 10, 8050 Zürich

Veggie-World Zürich

Die grösste vegane Messe der Schweiz! Hier finden Sie innovative vegane Produkte und ein umfangreiches, informatives Rahmenprogramm.

▸ weitere Infos…

11.–15. Oktober
Montag–Freitag

Schulhaus Kappeli, Zürich - Altstetten

LimeTree Camp

LimeTree Camp ist ein Ferienkurs für Kinder von 9 - 12 Jahren. Es verbindet Wissen und Sensibilisierung in den Bereichen Ernährung, Gesundheit und Nachhaltigkeit mit Kochen und Bewegung.

Für fünf Tage gehst du auf eine Weltreise des Essens und des Sports: Du lernst Spannendes über die Bedeutung von gesundem Essen und über die Herkunft unserer Lebensmittel. Zusammen mit einem Profikoch des Restaurant tibits kochst du zudem frische und feine Menus aus verschiedenen Ländern. Am Nachmittag bewegst du dich in Sportarten ausgewählter Länder Europas, Afrikas, Asiens und Südamerikas. Am letzten Tag sind deine Eltern eingeladen, deine Kochkünste zu geniessen.

Inbegriffen im Angebot ist: Mittagessen, z’Nüni und z’Vieri, Kochschürze und das LimeTree Kochbuch.

▸ weitere Infos…

05.–28. November
Freitag–Sonntag

Karl der Grosse, KOSMOS Kino, Arena Cinemas

films for future Festival

Erlebe an 23 Tagen mindestens 24 Filme, Diskussionen, Aktivistinnen, Expertinnen, Workshops und vieles mehr.

Schwerpunktthemen am films for future festival 2021: Erhalt der Biodiversität, Klimaschutz und Lebensqualität ohne Überkonsum.

Fragen, die uns beschäftigen: Warum haben Millionen Menschen keine Energie oder Zugang zu Wasser, doch gleichzeitig wachsen weltweit die Müllberge? Warum werden intakte Urwälder abgeholzt, obwohl das Artensterben gigantische Ausmasse annimmt? Und was haben wir hier in der Schweiz und in Europa damit zu tun?

Am 16. November zeigen wir den Film Anders Essen im Karl der Grossen.

▸ weitere Infos…

Rückblick

11.06.2021
Freitag, 16:00 Uhr

Zürich Auzelg

Better Gardens - Workshop zu Biodiversität in Stadtgärten

Sie wollen einen Beitrag zur Artenvielfalt und zu gesunden Böden in der Stadt leisten? Das ist grossartig!

Bei dieser begleiteten Gartentour entdecken Sie Aspekte der tier- und bodenfreundlichen Gartenpraxis und lernen ausgewählte Ergebnisse des vierjährigen Forschungsprojekts "BetterGardens" kennen. Ausserdem lernen Sie eine Methode zur Bodenbeurteilung kennen und erfahren, wie man die Bodenfruchtbarkeit erhält. Während dem Rundgang werden Ihnen Tipps zur Förderung der Biodiversität und Steigerung der Aufenthaltsqualität im Garten verraten.

Teilnahme ist kostenlos!

Die Veranstaltung wird begleitet von einem Team von WissenschaftlerInnen des Forschungsinstituts für biologischen Landbau (FiBL) und der Eidgenössischen Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft (WSL). Finanziert wird das Projekt vom Schweizerischen Nationalfonds (SNF).

11.06.2021
Freitag, 15:30 Uhr

GZ Buchegg

Dialog im Quartier - Zürich isst nachhaltig: Essen ohne Foodwaste

Wie lassen sich Kreisläufe in Bezug auf Ernährung in meinem Haushalt schliessen? Der Workshop zeigt Praxisbeispiele und konkrete Strategien, um Food Waste beim Einkaufen, Planen und Lagern zu vermeiden, die Lebensdauer von Lebensmitteln durch Konservieren zu verlängern und Lebensmittel zu veredeln. Welche Strategien, Fähigkeiten und Gewohnheiten müssen wir uns aneignen und wer unterstützt uns dabei? Mit

05.06.2021
Samstag, 18:00 Uhr

online und im PROGR, Waisenhausplatz 30, Bern

Resilient Agriculture for Global Health

Freitag, 4.6. 18-20:30Uhr und Samstag, 5.6. 12:30-15Uhr. Referate, Q&A und Podiumsdiskussion mit renommierten Expert.inn.en on- und vielleicht auch offline, rund um folgende Thesen:

  1. Das vermehrte Auftreten von Viren (Zoonosen) ist eine Folge unserer industrialisierten und globalisierten Nahrungsmittelproduktion.

  2. Die Krisenverursacher sind auch ihre grossen Gewinner.

  3. Der Weg raus aus dieser Sackgasse führt über einen anderen «Stoffwechsel» zwischen Mensch und Natur: Agrarökologie und Ernährungssouveränität statt Fabriktierhaltung, Land- und Wasserprivatisierung.

Gäste (in alphabetischer Reihenfolge): - Maude Barlow, kanadische Aktivistin; - Tammi Jonas, Agrarökologin; - Devlin Kuyek, GRAIN; - Alexander Liebman, ARERC; - Rob Wallace, ARERC; - Raffaele Morgantini (CETIM); - Christian Zeller (Uni Salzburg)

Der Anlass findet auf Englisch und Deutsch statt mit Simultanübersetzung.

Weitere Details und Anmeldeformular auf unserer Webseite (https://agrarinfo.ch)

05.06.2021
Samstag, 14:15 Uhr

Bundesplatz Bern

Zeit für einen Aufbruch

Pestizid-Ausstieg JETZT! Aktion auf dem Bundesplatz am 05.06.21 – öffentliche Demo abgesagt!

Die neuesten Umfragen zeigen: Es wird sehr knapp für die Agrarwende (Pestizid- und Trinkwasser-Initiative) und das Minimum an Klimaschutz (CO2-Gesetz). Jetzt zählt jede Stimme! Deshalb setzen wir eine Woche vor der Abstimmung ein buntes Zeichen auf dem Bundesplatz.

Leider müssen wir wegen Corona-Einschränkungen die Demo auf dem Bundesplatz absagen.

Das ist aber halb so schlimm. Am 5. Juni setzen wir mit 50 engagierten Menschen ein buntes Zeichen für Biodiversität – und für den Pestizid-Ausstieg. Mit viel Farbe und Kreativität beleben wir den Bundesplatz.

Damit dies möglich ist, brauchen wir deine Hilfe! Das kannst du am 5. Juni tun:

  • Deine Botschaft an die Schweiz: Schicke uns deine Botschaft! Wir gestalten dein Plakat und teilen deine Botschaft auf Social Media.

  • Deine Botschaft an die Nachbarschaft: Belebe deinen Strassenabschnitt. Das können mit Kreide gemalte Blumen sein, farbige Wimpel oder aufgehängte Banner. Mache Bilder und Videos und teile sie mit #PestizidAusstiegJetzt #LandwirtschaftMitZukunft

  • Unsere Botschaften an deine Freund:innen: Teile unsere Bilder und Stories!

28.05.2021
Freitag, 15:30 Uhr

GZ Buchegg

Dialog im Quartier - Zürich isst nachhaltig: Meine Ernährungsgewohnheiten, meine Entscheidungen, mein gesunder Planet

Wie hängen meine Ernährungsgewohnheiten mit der Gesundheit des Planeten und meinem Wohlbefinden zusammen? Wie kann ich Entscheidungen angesichts ethischer Dilemmas treffen? Wie kann ich alte Gewohnheiten durch Neue ersetzen? Mit

  • Prof. Christine Brombach, ZHAW, Ernährungsverhaltensforschung, Alltagskultur und Haushalt
  • Dr. Franziska Stössel, Projektleiterin Infrastruktur, Stadt Dietikon, Expertin in Oekobilanzen in der Ernährung

20.05.2021
Donnerstag, 19:00 Uhr

Online

Agrarwirtschaft, wohin mit dir?

Landwirtschaft und Ernährung sind Themen, die uns ausnahmslos alle betreffen. Verschiedene Meinungen und Interessen prallen hier aufeinander und scheinen so einfache Dinge immer komplizierter werden zu lassen.

Wie kann unsere künftige Landwirtschaft und folglich auch unsere Ernährung aussehen? Wo sind hier die natürlichen und künstlichen Grenzen? Wer setzt diese künstliche Grenzen? Und wie können wir diese überwinden?

Mit den folgenden Mitwirkenden werden die verschiedenen Perspektiven in Form eines Dialogs dargelegt und es wird ein gemeinsames Zukunftsbild kreiert:

  • Hans Peter Renggli, Jungbauer, Älpler, Jungbauernverband
  • Anet Spengler, Dr. Dipl.-Ing. agr. ETH, Mitwirkerin FiBL – Departement für Nutztierwissenschaften, Co-Leitung Gruppe Tierhaltung & Tierzucht
  • Martina Brun, Agrar-Ökonomin, Mitgründerin Ernährungsrat Luzern, Forschungsmitarbeiterin Uni Bern – nachhaltige Ernährung
  • Martin Ott, Bio-Bauer, Dozent – Schulleiter Landwirtschaftsschule
  • Sabine Heselhaus, Ärzte und Ärztinnen für Umweltschutz

Moderation: Mario Stankovic, Luzern im Wandel

Dieser Beitrag wird im Vorfeld aufgenommen und am Donnerstag, 20.05. öffentlich gemacht. Einzelne Mitwirker werden am Anlass live dabei sein und es besteht die Möglichkeit, Fragen zu stellen und Dich auch im offenen Dialog einzubringen.

Ablauf:

  • 18.45 – 19.00 Uhr Eintreffen
  • 19.00 – 19.10 Uhr Begrüssung
  • 19.10 – 20.10 Uhr Anschauen des Dialogs mit den Mitwirkenden
  • 20.10 – 21.00 Uhr Fragen und Dialog mit den Teilnehmenden

Der Anlass wird durch die Integrale Politik organisiert in Partnerschaft mit Ernährungsrat Luzern, Ernährungsforum Zürich, Luzern im Wandel.

Den Zugangslink zu Zoom findest Du hier.

17.05.2021
Montag, 19:00 Uhr

Karl der Grosse

FoodTalk #4

Stell deine Fragen zu den Agrarinitiativen! Aus aktuellem Anlass widmen wir uns im vierten FoodTalk den bevorstehenden Agrarinitiativen «Für eine Schweiz ohne Pestizide» sowie die «Trinkwasser-Initiative», über die am 13. Juni abgestimmt werden. Ziel des Abends ist einerseits die Informationsvermittlung und andererseits die Förderung des gegenseitigen Verständnisses sowie der eigenen Meinungsbildung. Dabei stehen wie immer die Fragen des Publikums im Zentrum: Was ist überhaupt der Inhalt der beiden Agrarinitiativen? Worauf zielen sie ab? Was sind Auswirkungen für LandwirtInnen und KonsumentInnen? Was sollten Konsument*innen beim Lebensmitteleinkauf bezüglich Pestiziden beachten, auch unabhängig von den Initiativen? Am Talk kannst Du folgenden ExpertOnnen Deine Fragen stellen:

  • Bernadette Oehen, Forschungsinstitut für Biologischen Landbau (FiBL), Departement für Sozioökonomie, Leitung Gruppe Konsum & Lebensmittel

  • Ferdi Hodel, Zürcher Bauernverband, Geschäftsführer, Pferdezucht von Worrenberg

  • Martin Ott, Gut Rheinau, Schulleiter Biodynamische Ausbildung, Landwirt

  • Patricia Mariani, Kleinbauern-Vereinigung, Co-Geschäftsleiterin Kommunikation & Projekte Direktvermarktung

Moderiert wird die Veranstaltung von Jeannette Behringer, Politikwissenschaftlerin und Ethikerin. Organisiert wird der Anlass von KernGrün, dem Verein Crowd Container, dem Ernährungsforum Zürich und Slow Food Zürich Stadt.

15.04.2021
Donnerstag, 18:00 Uhr

tbd

Mitgliederversammlung Ernährungsforum Zürich

05.04.2021
Montag

Mühlerama, Mühle Tiefenbrunnen, Seefeldstrasse 231, 8008 Zürich

Das Brot aus dem See

Eine künstlerische Auseinandersetzung mit dem ältesten Sauerteigbrot der Schweiz

1976 machen Archäologinnen bei Grabungen am Bahnhof in Twann einen europaweit einzigartigen Fund. Zwischen Pfahlbauten, Knochen und Pfeilspitzen finden sie ein intaktes Sauerteigbrot. Es weist alle Eigenschaften eines heutigen Brotes auf. Der entscheidende Unterschied: Dorfbewohnerinnen backten es vor rund 5500 Jahren in einer jungsteinzeitlichen Ufersiedlung.