25. September
Freitag, 18:00 Uhr

Hiltl Akademie (5. Stock), Sihlstrasse 24, Zürich

Greentopf - vegetarisch, vegan, vielseitig

Immer mehr Menschen ernähren sich vegetarisch oder vegan, und unser Speiseplan wird vermehrt auch von anderen Kulturen geprägt. Als Ergänzung zum Klassiker «Tiptopf» entstand in Zusammenarbeit mit Jugendlichen der Timeout-Klasse Frauenfeld und dem vegetarischen Traditionshaus Hiltl ein neues Kochbuch, das diesen Trend aufnimmt: der «Greentopf». Das Grundlagenwerk wird im Kurs vorgestellt, Wissenswertes zur vegetarischen und veganen Küche vermittelt, Rezepte daraus zubereitet und natürlich wird gemeinsam degustiert, gegessen und genossen.

Kurskosten CHF 80 Materialkosten (inkl. Essen/Getränke) CHF 85

17.–27. September
Donnerstag–Sonntag

schweizweit

Genusswoche

Die Genusswoche in Zürich zeigt, dass Nachhaltigkeit und Genuss kein Widerspruch sein muss. Die Mehrheit der Veranstaltungen in Zürich werde von Mitgliedern des Ernährungsforums angeboten. Die Veranstaltungen, welche mit dem EFZ-Logo gekennzeichnet sind, wurden durch das EFZ vermittelt und vom UGZ gefördert. Anmeldung erforderlich!

▸ weitere Infos…

02. Oktober
Freitag, 22:00 Uhr

Bärenkeller, 8805 Richterswil

KernGrün: Olivenöl, das grüne Gold

Weisst Du, welches Öl man am besten für welche Speisen verwendet? Wie stark Olivenöl erhitzt werden darf? Wie man Öl richtig degustiert? Am Freitag 2. Oktober tauchst Du mit KernGrün ein in die Welt des Öls und wir nehmen Dich mit auf eine kulinarische Reise in die Toskana, begleitet von ausgewählten Naturweinen.

• Öl-Workshop

• 4-Gang-Menu

• 5 verschiedene Naturweine

• Spannende Hintergrundgeschichten

Wir freuen uns auf Deine Teilnahme und einen genussvollen Abend!

▸ weitere Infos…

06. Oktober
Dienstag, 19:30 Uhr

Karl der Grosse

Zurück zur Regionalität – Kann sich Zürich selbst versorgen? Eine Podiumsdiskussion vom Ernährungsforum Zürich

COVID-19 hat die Wichtigkeit einer stabilen lokalen Lebensmittelversorgung deutlich gemacht und dem Megatrend «Regionalität» nochmals zusätzlichen Schub verliehen. Viele Menschen hat es dazu gebracht, wieder selbst Gemüse zu ziehen, zu kochen und zu backen. Familien- und Gemeinschaftsgärten, Gemüseabos und Mitgliedschaften bei einer «SoLaWi» werden immer beliebter. Doch inwieweit ist es überhaupt möglich und sinnvoll, dass sich die Stadt Zürich regional und saisonal ernährt? Müssen wir künftig auf Tomaten im Winter verzichten? Wer weiss denn noch, wann ein Rüebli geerntet wird und wann der Apfel reif ist? Welche Rolle spielen alte Sorten für die Selbstversorgung? Und welchen Beitrag leisten die vielfältigen Graswurzel-Initiativen?

Das «Ernährungsforum Zürich» diskutiert mit denen, die wissen, wie wir saisonale Lebensmittel aus der Region auf den Teller zurück bringen und ob das unsere Welt rettet.

Auf dem Podium diskutieren:

  • Jan Landert, FiBL, Projektleiter "Was isst Zürich?"
  • Friederike Kasten, Veg and the City, Urbane Gärtnerin, Floristin, Kursleiterin
  • Maurice Maggi, Gärtner und Koch, Autor von "Essbare Stadt"
  • Stefanie Ersoy, Köchin im Bistro «Karl der Grosse»
  • Beny Koch, Grün Stadt Zürich, Fachbereichsleiter Landwirtschaft

Eintritt frei, Kollekte, Anmeldung obligatorisch

▸ weitere Infos…

05.–09. Oktober
Montag–Freitag

dieCuisine, FOGO-Areal, Geerenweg 23a, 8048 Zürich

LimeTree Camp

Für fünf Tage gehst du auf eine Weltreise des Essens und des Sports: Du lernst Spannendes über die Bedeutung von gesundem und klimaschonendem Essen und über die Herkunft unserer Lebensmittel. Zusammen mit einem Profikoch des Restaurants tibits kochst du frische und feine Menus aus verschiedenen Ländern. Am Nachmittag bewegst du dich in Sportarten ausgewählter Länder Europas, Afrikas, Asiens und Südamerikas.

So verbinden wir Ernährung, Gesundheit und Nachhaltigkeit und setzen den Grundstein für einen gesunden und nachhaltigen Lebensstil bereits im Kindesalter.

Wann: 1. Woche Herbstferien, Montag bis Freitag, 9.00–16.00 Uhr, Vor- und Nachbetreuung möglich

Kosten: CHF 420.00

Inbegriffen im Angebot: alle Mittagessen, z’Nüni und z’Vieri, Kochschürze, LimeTree-Kochbuch

Anmeldung ab Dienstag, 18.8.2020 via Schul- und Sportdepartement Stadt Zürich

Kontakt: Martina Frank

▸ weitere Infos…

14. Oktober
Mittwoch, 18:00 Uhr

Museum Mühlerama, Seefeldstrasse 231, 8008 Zürich

Kochschule Elisabeth Fülscher: Linsen, Erbsen und Bohnen

Grüne Linsen, schwarze Bohnen, gelbe Erbsen. Für fleischlose Mahlzeiten bietet das «Fülscher» eine reiche Wahl von Rezepten mit wertvollem Wissen über Einweichen, Lagerung und Eiweisswertigkeit von Hülsenfrüchten. In diesem Kurs werden wir Salate, Suppen, Pateés und Küchlein zubereiten, die sich als vollwertige, ausgewogene Mahlzeiten besonders gut eignen.

▸ weitere Infos…

16. Oktober
Freitag, 09:30 Uhr

Eventforum Bern, Fabrikstrasse 12, Bern

Bauernrechte in den Mühlen der Wertschöpfungskette. Tagung zum Welternährungstag

UNDROP, die UN Deklaration für die Rechte der Bäuerinnen, Bauern und anderen Menschen, die in ländlichen Regionen arbeiten, ebnet den Weg für ein nachhaltiges, resilientes und soziales Ernährungssystem.

Wie wird sie in unserer Land- und Ernährungswirtschaft schon gelebt und wie kann sie noch besser integriert und Alltag werden? Und welche Auswirkungen hat UNDROP auf die Schweizer Aussenpolitik und internationale Zusammenarbeit? Das ausführliche Programm und Anmeldeformular findet Ihr auf der Webseite. Der Anlass ist öffentlich, wir freuen uns auf ein breites Publikum und interessante Diskussionen.

▸ weitere Infos…

21.–23. Oktober
Mittwoch–Freitag

virtuell

Food Packaging Forum Workshop 2020: Improving the chemical safety of food contact articles: Linking policy-making with scientific research

Über den Workshop 2020 Der Workshop des Food Packaging Forum (FPF) 2020 findet vom 21. bis 23. Oktober 2020 online in einem virtuellen Format unter dem Motto "Verbesserung der chemischen Sicherheit von Lebensmittelkontaktartikeln: Verknüpfung von Politik und wissenschaftlicher Forschung" statt. Präsentationen und Diskussionen werden in drei Tage mit zweistündigen Sitzungen aufgeteilt, die um 15:00 Uhr mitteleuropäischer Sommerzeit (MESZ) beginnen. Die Vorträge werden von hochkarätigen Referenten aus verschiedenen Fachgebieten gehalten, Einblicke in die neuesten wissenschaftlichen und politischen Entscheidungsfindungen geben. Weiters werden Möglichkeiten geboten zu diskutieren, wie diese beiden Seiten besser miteinander in Kontakt kommen können. Dieser jährliche Workshop ist eine einzigartige Veranstaltung auf diesem Gebiet, um sich über die jüngsten Entwicklungen in Wissenschaft, Wirtschaft, Interessenvertretung und Regulierung zu informieren. Diese Veranstaltung des Food Packaging Forums bringt regelmäßig eine vielzahl von internationalen Interessengruppen aus Regierung, Industrie, Wissenschaft, Zivilgesellschaft und darüber hinaus zusammen, um sich miteinander zu vernetzen und Erkenntnisse auszutauschen. Aufgrund der COVID-19-Pandemie findet der diesjährige Workshop in einem Online-Format statt, das es den Teilnehmern von überall aus ermöglicht, die Referentenpräsentationen zu verfolgen, Fragen live zu teilen und an Diskussionen teilzunehmen.. Um die Teilnahme aus der ganzen Welt zu ermöglichen, werden alle Präsentationen aufgezeichnet und den registrierten Teilnehmern zur Verfügung gestellt.

Vernetzungsmöglichkeiten Wie in den Vorjahren sind Vernetzung und offene Diskussion wichtige Aspekte der Veranstaltung. Der Workshop 2020 wird weiterhin Möglichkeiten zur Vernetzung und informellen Diskussion in einem virtuellen Umfeld bieten. Mit der digitalen Konferenzplattform Whova findet der gesamte Workshop in einer einzigen Online-Plattform statt. Dazu gehören Präsentationen, Frage-und-Antwort-Sitzungen und Networking-Aktivitäten. Alles, was Sie brauchen, ist ein kostenloses Whova-Konto und ihr persönliches Profil einzurichten. Die Veranstaltung kann dann sowohl online über einen Webbrowser oder über die Whova Mobile App verbunden werden. Mit Whova können die Teilnehmer den Referenten Live-Fragen stellen, sich gegenseitig Nachrichten senden, private Video-Meetings planen und an offenen Diskussionsrunden teilnehmen. Weitere Informationen über die Whova-Plattform und die Teilnahme an der Veranstaltung werden einige Wochen vor dem Workshop mit registrierten Teilnehmern geteilt.

▸ weitere Infos…

24. Oktober
Samstag, 12:30 Uhr

Hiltl Akademie, Sihlstrasse 24, 8001 Zürich

VEG and the city meets Greentopf | Winter "Gaumenfeude mit Sprossen von der Fensterbank"

Microgreens, Keimpflanzen, Sprossen. Vitaminreiches Superfood in aller Munde. Es gibt eine Vielfalt an Samen, aus denen Du dein eigener Superfood bei dir zu Hause keimen lassen kannst. Wie das geht und was zu beachten ist zeigen wir dir im ersten Kursteil. Im zweiten Teil wirst du unterstützt durch das Akademie-Teams ein dazu passendes 4-Gänge-Menu zubereiten. Dies mit Rezepten aus dem Greentopf, dem neusten Grundlagenwerk für die vegetarische, vegane Küche. Inspiration von der Fensterbank für die traditionelle und moderne Küche.

Expertinnen

  • Friederike Kasten, Landschaftsarchitektin, Urbane Gärtnerin VEG and the City

  • Franziska Stöckli, Sekundarlehrerin, Initiantin Greentopf und Greentopf Projects

Preis CHF 200

Zeit 12.30h-16.30h

▸ weitere Infos…

30.–31. Oktober
Freitag–Samstag

Sihlcity

Soil to Soul: HEALTH. FUTURE. FOOD. SYMPOSIUM.

Komm auf den Boden: Genuss und Gesundheit haben den gleichen Ursprung, und das ist unser Erdboden. Das Symposium Soil to Soul befasst sich von Grund auf mit den Themen Ernährung, Genuss und Gesundheit und beleuchtet zukünftige Chancen und Herausforderungen.

Experten präsentieren erstmals in der Schweiz neuste Forschung und Konzepte, Produzentinnen geben dir Produkte auf dem neusten Stand bodenfreundlicher Agrikultur zum Probieren. Und an Masterclasses kann dein und unser Wissen für zukünftige Debatten Wurzeln schlagen. Sei dabei, wenn sich eine neue Bewegung formiert!

Am 31.Oktober gibt es eine Keynote von Fabienne Vukotic (EFZ) und Yvonne Lötscher (Leiterin Strategie Nachhaltige Ernährung) zur Umsetzung der Strategie Nachhaltige Ernährung

Link zur Veranstaltung und Ticketkauf

▸ weitere Infos…

22. Oktober – 01. November
Donnerstag–Sonntag

ganze Stadt Zürich, Festivalzentrum auf dem Europaplatz

FOOD ZURICH

Vom 22. Oktober bis am 1. November findet die fünfte Ausgabe von FOOD ZURICH statt – dem grössten Food-Festival der Schweiz. Während 11 genussreichen Tagen finden in Zürich über 140 Veranstaltungen statt. An zahlreichen Schauplätzen wird gekocht, gekostet und gegessen. Die Stadtgerichte stehen in diesem Jahr ganz unter dem Motto „kulinarische Zukunft“. Über 50 Zürcher Restaurants kochen ihre eigene Interpretation zum Thema. Ob Vegan Meat, fermentierte Lebensmittel oder Essen aus dem 3D-Drucker – bei FOOD ZURICH ist alles erlaubt, was den Gaumen anregt.

▸ weitere Infos…

07.–08. November
Samstag–Sonntag

Halle 622, Therese-Giehse-Strasse 10, 8050 Zürich

Veggie-World Zürich

Die grösste vegane Messe der Schweiz! Hier finden Sie innovative vegane Produkte und ein umfangreiches, informatives Rahmenprogramm.

▸ weitere Infos…

18. November
Mittwoch, 18:00 Uhr

Museum Mühlerama, Seefeldstrasse 231, 8008 Zürich

Kochschule Elisabeth Fülscher: Birnbrote, Fladen und Kräpflein

Die berühmtesten Vertreter all dieser Backwaren mit getrockneten Birnen sind wohl die Fladen aus dem Toggenburg und Appenzell. Die fast schwarzen Weichspeckbirnen, gedörrt und dann gedämpft, machen das Einweichen überflüssig und sind mit Messer oder Cutter einfach weiter zu verarbeiten. In diesem Kurs bereiten wir Teige und Füllung gemeinsam zu und backen daraus Birnbrote zum mit nach Hause nehmen. Verpflegen werden wir uns mit den Kräpflein und Fladen.

▸ weitere Infos…

09. Dezember
Mittwoch, 18:00 Uhr

Museum Mühlerama, Seefeldstrasse 231, 8008 Zürich

Kochschule Elisabeth Fülscher: Eine Pastete fürs Fest bauen

Eine Pastete, egal wie anspruchsvoll, ist immer etwas Feierliches. Ihr Innenleben ist ein Geheimnis, ihr Äusseres eine Skulptur. Kein anderes Gericht ist so geeignet für Überraschungen. Das «Pastetenhaus» kann gut am Vortag des Festes gebacken werden. In diesem Kurs mit Susanne Vögeli lernen wir anhand des erneuerten Rezepts 890 aus dem «Fülscher» die handwerklichen Kniffe für das Gelingen des Kunstwerks aus Teig und Füllung. Nebst der vorbereiteten Pastete zum Degustieren kann die selbst hergestellte mit nach Hause genommen werden.

▸ weitere Infos…

13. Januar
Mittwoch, 18:00 Uhr

Museum Mühlerama, Seefeldstrasse 231, 8008 Zürich

Kochschule Elisabeth Fülscher: Kartoffelquenelles, Gnocchi und Knödel

Unter den 62 «Fülscher» Kartoffelrezepten sind «Quenelles de pomme de terre» eine schmeichelnde Variation zwischen Gnocchi und Knödel. Ihre Grösse macht die Zubereitung komfortabel. In diesem mit Susanne Vögeli Kurs werden wir alle drei Kartoffelklassiker in verschiedenen Varianten zubereiten und uns daran gütlich tun.

▸ weitere Infos…

Rückblick

23.09.2020
Mittwoch, 19:00 Uhr

Wabe3 Manufaktur - Birmensdorferstrasse 109, 8003 Zürich

Ein Honigschlecken – alles über das flüssige Gold

Honig ist nicht gleich Honig - man sagt er habe über 600 verschiedene Aromen. Er variiert in Farbe, Konsistenz und natürlich dem Geschmack.

In unserem kleinen Bijou im Kreis 3 angekommen, dürfen Sie es sich erst einmal gemütlich machen und einer ersten Einführung lauschen. Sie werden erfahren, was das Bienenvolk antreibt, warum die Bienenkönigin keine eigentliche Herrscherin ist, warum männliche Drohnen beim Liebesglück sterben und warum die Honigbiene für die Natur so wertvoll ist.

Während des zweiten Teiles tauchen Sie ein in die Welt des flüssigen Goldes und lernen, wie es entsteht, wie man die Geschmackrichtungen beschreibt und richtig degustiert.

​Wir probieren zusammen diverse Honige und finden heraus wie es dazu kommt, dass sie so verschieden sind.

CHF 40.-/ Person – Anmeldung erforderlich per Mail auf info@wabe3.ch

22.09.2020
Dienstag, 18:30 Uhr

Café GZ Oerlikon, Gubelstrasse 10, 8050 Zürich

Die faszinierende Welt der Fermentation – Eine kulinarische Reise rund um den Globus (im Rahmen der Genusswoche)

Fermentieren ist in aller Munde. An diesem Abend tauchen wir ein in die faszinierende Welt der Lebensmittelfermentation und beleuchten das Thema von allen Seiten: Wieso fermentiert man? Wie können mittels Fermentation Lebensmittel auf natürliche Weise konserviert werden? Wieso sind fermentierte Lebensmittel so gesund? Was hat es auf sich mit den nützlichen Bakterien und dem menschlichen Mikrobiom? Wo auf der Welt wird was fermentiert? Während dem reichhaltigen Pausenbuffet begeben wir uns auf die Reise zur Kunst der Fermentation rund um den Globus mit Kimchi, Sauerkraut, Kombucha, Kefir, Ingwerbier, Miso und vielem mehr. Am Schluss folgt eine Vorführung der Gemüse-Fermentation.

Dauer: 2 Stunden

Kosten: CHF 60

Anmeldung siehe Link

20.09.2020
Sonntag

schweizweit

Regio Challenge 2020

Die Idee der Regio Challenge ist einfach: Eine Woche lang nur essen und trinken, was in etwa der Entfernung einer Velotour (30 km) entstanden ist. Mit der schweizweiten Aktionswoche will die Kleinbauern-Vereinigung für einen nachhaltigen, regionalen und saisonalen Konsum sensibilisieren. Mach mit bei der Aktionswoche und entdecke die kulinarische Vielfalt deiner Umgebung! Auch auswärts essen ist während der Regio Challenge möglich. Die Restaurants Bei Babette, Wirtschaft im Franz, Hardhof, Karl der Grosse, Kornsilo und Tüfi beteiligen sich an der diesjährigen Regio Challenge.

20.09.2020
Sonntag, 16:00 Uhr

Das Provisorium, Uetliberstrasse 65, Zürich

Deine neuen besten Freunde: Mr. Bean & die Kichererbse

Klingt wie ein Witz, ist aber wahr! Mit Bohnen, Kichererbsen, Linsen & Co. lassen sich ohne Zaubertricks oder Sternekochausbildung wunderbare Mezze, luftige Meringues und sogar samtiges Schokoladenmousse ganz ohne tierische Zutaten zubereiten. Uns fasziniert das total und dank Sandra Nauer, Küchenchefin und Vegi/Vegan-Expertin, können wir dich mit unserer Begeisterung anstecken.

Im aktuellen Kochkurs zeigt dir Sandra ihre sommerlichen Rezepte und erklärt dir Tricks zur Zubereitung, täglichen Verwendung und Aufbewahrung von Hülsenfrüchten. Als süsse Krönung des Ganzen: Du lernst aus dem Kochwasser von Kichererbsen und Bohnen Meringues und Mousse herzustellen! So werden Mr. Bean, die Kichererbsen und haufenweise Linsen garantiert deine neuen, besten Freunde.

Preis: CHF 145.– , Workshop inkl. Material, Mittagessen, Handout mit Tipps und Rezeptideen

Kursleiterin: Sandra Nauer, Küchenchefin

19.09.2020
Samstag, 10:00 Uhr

FLURSTRASSE 56, ZÜRICH ALTSTETTEN

WORMUP ACADEMY - WURMKOMPOSTIERSCHULUNG

Würmer als Haustiere - dich interessiert, wie genau das funktionieren soll? Du hast noch offene Fragen zu deinem Wurmkomposter?

Wurmkompost-Schulung mit Wurmpapst Erich oder Wurmflüsterer Lorenz

Live und mit allen Sinnen geben wir unser Wissen weiter.

Finde heraus…

  • warum Charles Darwin die Regenwürmer genauso schätzte wie die Bienen

  • wie du mit Würmern deine Bioabfälle in einen wunderbaren Dünger umwandeln kannst

  • was genau die Würmer gemeinsam mit ihren Nachbarn im Boden tun und warum Humus so wichtig ist für eine ausreichende und gesunde Ernährung von uns Menschen

Treffe Gleichgesinnte und lerne was andere zur Vermeidung oder Wiederverwertung von Abfällen tun.

18.09.2020
Freitag, 14:00 Uhr

Zunfthaus zur Haue, Limmatquai 52, 8001 Zürich

Saatgut für die Zukunft

Podiumsdiskussion über Forschung, Züchtung und Vermehrung von Saatgut in der Schweiz.

Mit welchem Saatgut säen wir die Zukunft?

Das Inputreferat von Frau Dr. Eva Gelinsky zeigt die Konflikte im wirtschaftlichen, rechtlichen und im naturwissenschaftlichen Bereich auf. Vier ExpertInnen diskutieren anschliessend über sinnvolle Wege, über Umsetzungsmöglichkeiten und die damit verbundenen Erwartungen und Forderungen an die Politik, die Wirtschaft und an die Zivilgesellschaft.

Es geht um naturwissenschaftliche Aspekte, Technologie und Klimawandel, die Finanzierung von Forschung und Züchtung, um rechtliche Fragen und um die Bedürfnisse der Wertschöpfungskette. Welche Verantwortung haben dabei private oder halb-private Firmen, die öffentliche Forschung oder die Politik?

Auf dem Podium:

  • Dr. agrar Eva Gelinsky, Politische Koordinatorin der Interessengemeinschaft für gentechnikfreie Saatgutarbeit und mit semnar / saatgutpolitik & wissenschaft auch selbstständig tätig

  • Dr. Ing.-Agr. ETH Karl-Heinz Camp, Leitung der Geschäftsbereiche Getreide, Mais und Soja, Delley Samen und Pflanzen AG

  • Dr. sc. Roland Peter, Leiter des «Strategischen Forschungsbereichs Pflanzenzüchtung» bei Agroscope

  • Amadeus Zschunke, Geschäftsführer, Sativa Rheinau AG

Der Anlass ist kostenfrei, um Anmeldung bis zum 14.9.20 wird gebeten, bitte übers Formular auf der Webseite.

18.09.2020
Freitag, 18:00 Uhr

DasProvisoirum, Uetlibergstrasse 65, 8045 Zürich

Hanf in der Küche: Stunned, not stoned!

Im Rahmen der Genusswoche 2020 wird bei KernGrün der Hanf als Lebensmittel und tolle Zutat in der der Küche ins Zentrum gesetzt: An diesem Abend wirst Du mit ausgewählten Hanfprodukten bekocht und erfährst, welche Heilkraft und positiven Wirkungen die Hanfpflanze auf unsere Gesundheit hat und wie der Hanf richtig und einfach in der Küche eingesetzt werden kann. Das Augenmerk liegt dabei auf dem Hanföl: Es gibt eine geleitete Öl-Degustation, in welcher der Unterschied zu anderen Ölen gezeigt wird und Du lernst, was Qualitätsmerkmale von gutem Öl sind und wie man diese erkennt.  

Im gleichen Zuge gibt es ein Referat zu Sensorik und Wirksensorik. Begleitet wird das Essen mit der Vorstellung der Personen, die hinter dem Pionierprojekt des Schweizer Hanfanbaus stehen und ausgezeichnetem Demeter-Wein.  

17.09.2020
Donnerstag, 19:00 Uhr

FLURSTRASSE 56, ZÜRICH ALTSTETTEN

WORMUP ACADEMY - WURMKOMPOSTIERSCHULUNG

Würmer als Haustiere - dich interessiert, wie genau das funktionieren soll? Du hast noch offene Fragen zu deinem Wurmkomposter?

Wurmkompost-Schulung mit Wurmpapst Erich oder Wurmflüsterer Lorenz

Live und mit allen Sinnen geben wir unser Wissen weiter.

Finde heraus…

  • warum Charles Darwin die Regenwürmer genauso schätzte wie die Bienen

  • wie du mit Würmern deine Bioabfälle in einen wunderbaren Dünger umwandeln kannst

  • was genau die Würmer gemeinsam mit ihren Nachbarn im Boden tun und warum Humus so wichtig ist für eine ausreichende und gesunde Ernährung von uns Menschen

Treffe Gleichgesinnte und lerne was andere zur Vermeidung oder Wiederverwertung von Abfällen tun.

17.09.2020
Donnerstag, 18:30 Uhr

VEG and the City Bloom, Freilagerstrasse 71, 8047 Zürich

Was Oma und Opa noch wussten

Viele gute Gartentricks und Konservierungskniffs sind in Vergessenheit geraten. Wir beleben sie wieder.

Oma sagte immer: «Wintertage ohne Frost ist die beste Pflanzzeit.“ Wir beleben alte Gärtnerweisheiten wieder, die auch heute noch gelten und die Arbeit im urbanen Garten vereinfachen. Im Herbst dreht sich alles ums Ernten und natürliches lange haltbar machen – ganz ohne Gefriertruhe und Kühlschrank. Du verarbeitest die Ernte zu einer saisonalen Köstlichkeit.

CHF 65 inkl. einer saisonalen Köstlichkeit